Donnerstag, 22. März 2018

 

Urbansketching

Der Bus kommt nicht

 

Gestern, passend zu kaltem Mistwetter, streikte hier bei uns in der Gegend der ÖPNV. In Düsseldorf, Monheim und Langenfeld hingen an den Bushaltestellen Hinweise drauf, in Solingen streikte auch leider der, der die Hinweiszettel aufhängen sollte. So konnte man den ganzen Tag Leute an Haltestellen herumstehen sehen, die vergeblich auf den Bus warteten: die alte Dame, die zum Einkaufen wollte, der junge Mann auf dem Weg zum Arzt, der kleine BHC- Fan mit den knallroten Ohren (wobei ich mich frage, wer dem erlaubt hat, ohne Jacke aus dem Haus zu gehen) oder die Oberstufenschülerin mit dem Anti- Vermummungsverbot- Schal. Irgendwann trollten sie sich dann, teils empört und teilsverschämt, weil sie als einzige den Streik vergessen hatten.

Kommentare:

erschöpftes Quota hat gesagt…

Oh ja - diese stylischen, jungen Menschen mit 10 Metern Schal um den Kopf, aber ohne Strümpfe an den freiliegenden Fesseln. So viele rote, eisgekühlte Knöchel wie in den letzten Wochen habe ich noch nie gesehen. Interessanter Trend. Super eingefangen! Auch die wärmer verpackten Menschen. 👍🏻😊

susimakes hat gesagt…

Ich habe irgendwann in diesem Winter ein Interview mit einem Arzt gesehen, der sagte, diese Manie mit den freien Knöcheln sei tatsächlich nicht ungesund, da könne er die besorgten Eltern beruhigen, er konnte sich persönlich aber nichts Ungemütlicheres vorstellen. Tatsächlich wird meine jüngere Tochter, die nur so das Haus verläßt, nicht krank, selbst wenn wir anderen die Grippe haben. Da hat man als Mutter einfach keine Argumente mehr!
LG Susanne