Donnerstag, 22. Dezember 2016

Froh in die Weihnachtsfeiertage

WKSA 2016 Finale

 

Es ist mir tatsächlich gelungen, ein Weihnachtskleid zu nähen: ich kann es immer noch nicht richtig glauben. Ich will gar nicht wieder mit der mühevollen, steinigen, von Rückschlägen heimgesuchten, verzweiflungsgeschwängerten, haarsträubenden und mich um zehn Jahre älter machenden Geschichte anfangen. Schwamm drüber, das Kleid ist fertig!
Ich wollte eigentlich eine tolle Fotostory inszenieren, in der unser noch ungeschmückter Weihnachtsbaum eine zentrale Rolle spielt, aber zum einen hatte ich gerade wieder einmal keinen Fotografen zur Hand und zum anderen regnete es Bindfäden. Ich konnte schließlich nicht riskieren, daß mein wunderbares Kleid naß wird! Nicht nach all den Opfern, die ich gebracht habe, ich will schließlich nicht wieder davon anfangen, wie mühevoll etc... (siehe oben).
Innenaufnahmen waren gefragt. Bei Brandon Woelfel sieht das doch immer super aus mit den kleinen Lichtern, dachte ich mir.


Also mußte ich im Keller nach einer funktionstüchtigen Lichterkette kramen, was nicht einfach war, denn die defekte Glühbirne der Deckenbeleuchtung wartet seit drei Monaten darauf, ausgetauscht zu werden, Batterien suchen, Batterien in das blöde chinesische Lichterkettendings hinein friemeln, mir dabei einen Fingernagel abbrechen, feststellen, daß die Beleuchtung neonblau ist (Wieso kaufe ich so etwas?), die Kamera holen, eine Belichtungsreihe machen und unscharfe Fotos schießen, weil ich Volldepp wieder auf den Spiegel und nicht auf mich scharf gestellt habe. Perfekt!

Inzwischen sind meine Töchter aus der Schule gekommen und machen sich nach Kräften über mich lustig. Das hat man nun von seinem Geltungsbedürfnis! 

Was ich aber eigentlich sagen wollte: Ich habe zum ersten Mal an einer solchen Zusammen-Was-Nähen-Sache teilgenommen, und ich muß sagen, daß es mir Spaß gemacht hat. Termine zu haben, die man einhalten muß, ist für mich motivierend. Ich möchte mich also ganz herzlich bei den beiden Organisatorinnen Yvonne und Dodo für ihre Arbeit bedanken, ebenso wie bei den netten Menschen, die meine Geschichten gelesen und kommentiert haben.


Ich wünsche Euch allen ein frohes und friedliches Weihnachtsfest!

Verlinkt mit: Me Made Mittwoch
Kleid: Else/ Schneidernmeistern
Stoff: Jolijou

P.S.: Das kommt übrigens dabei heraus, wenn ich mich selbst von hinten fotografieren will:

Kommentare:

  1. Liebe Susi, das Dranbleiben hat sich doch gelohnt- Dein Kleid sieht schön aus und steht Dir auch sehr gut! Und vielen Dank für Deine Fotografier-Story, das kennen wahrscheinlich alle Nähbloggerinnen...LG + Dir ein schönes Weihnachtsfest mit Deiner Familie! Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Den nächsten Fototermin plane ich richtig durch, ich schwöre!
      LG Susanne

      Löschen
  2. Super geworden! Und jetzt motiviert die nächsten Nähpläne in Angriff nehmen... Deine Töchter werden die neuen Fähigkeiten vermutlich bald zu schätzen wissen.
    Frohe Tage, Bele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei meinen Töchtern wage ich das noch zu bezweifeln, aber bei der Näherei bleibe ich auf jeden Fall!
      LG Susanne

      Löschen
  3. Liebe Susi,
    super hast du das gemacht. Durchgehalten. Drangeblieben. Und ein tolles Ergebnis. Da kann Weihnachten doch kommen. - Und dann das nächste Nähprojekt.
    Liebe Grüße!
    Ella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Ich bleibe dran: stay tuned!
      LG Susanne

      Löschen
  4. Schönes KLeid, bequem und chic - was braucht frau mehr! LG und ein schönes Fest - die Lichterkette gefällt mir auch in neonblau. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Vielleicht wird ja der nächste Weihnachtsbaum blau?
      LG Susanne

      Löschen
  5. Das war ja ein steiniger Weg bis zum Weihnachtskleid ;-) Aber das Ergebnis ist ja nun super! Neonblaue Sterne sind eine äußerst passende Einrahmung. Töchter haben manchmal einfach nicht die geringste Ahnung von stylischen Fotos!!!
    Ich liebe Deinen Schreibstil und ich hab Dich gerade mal in meine Blogroll gepackt, damit ich bloß nichts verpasse!
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie ein schönes, entspanntes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch.
    Herzliche Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Töchter haben generell keine Ahnung, deswegen sind sie ja Töchter!
      (Sie glauben natürlich dasselbe von ihren Müttern.)
      LG Susanne

      Löschen
  6. Was für ein amüsanter Post - es fiel mir nach dem Text (und den Bildern von Brandon) fast schwer mich auf das Kleid zu konzentrieren, obwohl das durchaus auch Aufmerksamkeit verdient. Es ist gut gelungen und steht Dir hervorragend! :)

    Frohes Fest für Dich, Deine hehässigen Lieben und das Kleid mit all seinen Opfern und Rückschlägen und.. ach, fangen wir nicht damit an.. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir für Deine lieben Wünsche, die gerne zurückwünsche!
      LG Susanne

      Löschen
  7. Na, da ist doch ein schönes Kleid entstanden, trotz dem steinigen Weg :-)
    Das Kleid ist schön geworden und steht dir sehr gut.
    Frohe Weihnachten
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  8. wie spannend und so ein gutes Ende. Das Kleid ist schön.
    LG Bella

    AntwortenLöschen
  9. Mir gefällt dein Kleid ganz wunderbar!

    AntwortenLöschen
  10. Tolle Schnitt-Stoff Kombi und lustige Bilder die Freude machen.
    Steht dir gut, dein Weihnachtskleid.

    Herzlich
    Janine

    AntwortenLöschen