Sonntag, 12. November 2017

12 von 12

im November

 

1.
 
Da ich diese Nacht sehr schlecht geschlafen habe, was an meinem GöGa lag, der gestern abend auf einen Punk- Konzert war und nach seiner Heimkehr im Dunkeln (er wollte ja keinen wecken) über den Klavierhocker fiel, war ich heute morgen früh wach. Also habe ich praktisch mit dem Hahnenschrei den ersten Käsekuchen (aka NY Cheesecake) meines Lebens gebacken.

2.


Vor zwei Jahren habe ich beim Möbelschweden eine Aloe gekauft. Ich dachte, das sei eine empfindliche afrikanische Pflanze und hatte Sorge, dass sie bei mir überhaupt überleben würde. Statt dessen wächst das Ding wie Unkraut! Ich habe sie heute zum vierten Mal (!) geteilt; meine Kleine bekommt jetzt auch eine.



3.

Es ist schon etwas erbärmlich, wenn ich zugebe, dass meine Waschmaschine so etwas wie mein bester Freund ist. Wir sehen uns mehrmals am Tag! Es gibt allerdings Momente, in denen Jennifer Lopez in meinem Hinterkopf singt: "I ain't do your laundry, i'm not your mother!" Wo kommt das ganze Zeug bloß her?

4.

 
Tagebuchschreiben soll ja irgendwie gut für ein bewußtes Leben sein...



5.

Seit Freitag habe ich eine Gleitsichtbrille. Das war erst ganz cool, ich durfte nämlich nicht Autofahren. Alle diese blöden Einkaufs- oder Kinderkutschierfahrten musste der GöGa machen. Ich war schon knapp davor, den Führerschein abzugeben, so gechillt fand ich das. Allerdings ist es wirklich schwierig, sich an die Brille zu gewöhnen. Hoffentlich habe ich mein Hirn bald so weit, dass es die Umstellung akzeptiert!



6.

 Schuhe putzen könnte ich auch mal!



7.



 Den Hund rocken...

8.



Bei den Schrebergärten an der Autobahn haben sich ein paar junge Leute zusammengetan, die eine (sehr) kleine Landwirtschaft betreiben. Das Ziel war eigentlich, Selbstversorger zu werden, aber sie haben mittlerweile so viel übrig, dass sie ihre Sachen auch verkaufen. Die Hühner, deren Eier man hier bekommen kann, sind ausgesprochen freilaufend: sie büxen ständig aus! Ich habe sie auch schon ein paar Mal in ihren Garten zurückgescheucht, wenn ich mit dem Hund vorbei kam. Ist der Kühlschrank nicht schön?

9.

Ich habe angefangen, mir ein Kleid zu nähen, und es sieht so aus, als würden ausnahmsweise die Streifen an den Nähten zusammen passen. Sieg!



10.



Meine beiden Damen haben ihre Kleiderschränke ausgemistet. Um zu verhindern, dass ihr Zeug jetzt eine Woche lang im Flur herumliegt, bin ich mit ihnen direkt zum Kleidercontainer gefahren. 


11.

In Jever habe ich dieses Buch gefunden, als ich meiner Großen in einer sehr hübschen Buchhandlung dabei zusehen durfte, wie sie vor den Regalen Gräben lief (sie kann sich furchtbar schlecht entscheiden). Ich mag die Verbindung von Literatur und Kochen sehr gerne. Wenn man jeden Tag kocht, tut Inspiration richtig gut!


12.

 Heute abend noch ein paar Reihen am roten Schal?


Link: 12 von 12




.



1 Kommentar:

  1. Das, was Du über Deine Waschmaschine sagst, erzähle ich der meinen so ungefähr täglich. Ich wette,
    die könnte das auswendig und wortwörtlich nachsprechen, wenn man sie ließe. :) Manchmal mach ich
    mir wirklich buchstäblich Sorgen um unseren Planeten :(

    AntwortenLöschen